10. November 2013

Stevia als Zuckeralternative?

Hallo meine Lieben!
Ich wurde von blogabout.it ausgewählt und durfte den SweetFamily SteviaZucker von Nordzucker testen. Früher gab es Stevia nur in Bioläden, seit Kurzem haben Supermärkte, wie Edeka oder Rewe aber auch dieses Produkt im Angebot.
  • Aber was ist denn eigentlich SteviaZucker?
Stevia ist eine Kombination aus Zucker und kalorienfreier Steviasüße. Beides wird aus natürlich wachsenden Pflanzen gewonnen. Es schmeckt wie Zucker, hat jedoch 50% weniger Kalorien pro Löffel.
  • Wofür kann ich SteviaZucker verwenden?
Verwenden kann man Stevia für alle zuckerhaltigen Gerichte, Gebäcke oder Getränke.
  • Enthält SteviaZucker dann überhaupt Kalorien?
Ja, SteviaZucker enthält 400kcal pro 100g. Jedoch "spart" man sich bei der Verwendung von SteviaZucker Kalorien, da man z.B. statt 100g Zucker nur die Hälfte SteviaZucker verwendet(also 50g). Die Süßkraft ist die gleiche. Der Grund dafür ist, dass SteviaZucker nur halb so schwer ist wie Haushaltszucker, aber das gleiche Volumen hat.

  • Ist SteviaZucker auch für Allergiker geeignet?
Für mich ist das ein sehr wichtiger Punkt, da ich unter Laktoseintoleranz leide. SteviaZucker ist aber zum Glück gluten- und laktosefrei und enthält keine sonstigen Allergene.

Übrigens: Die Zulassung von Stevia folgte, nachdem die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit das in vielen Ländern bereits eingesetzte Süßungsmittel geprüft und für unbedenklich erklärt hat. In mehr als 200 Studien wurde die Unbedenklichkeit und Sicherheit von Stevia belegt. 2012 wurden außerdem erstmalig Produkte mit Stevia eingeführt.
In meinem Päckchen war auch ein Heftchen mit Weihnachtsrezepten enthalten. Ich habe ein Rezept für Zimtsterne ausgewählt und es versucht mit SteviaZucker nachzubacken. Da ich aber leider meinen Sternausstecher nicht gefunden habe, sind es eher Zimtkipferl und runde Zimtcookies geworden. ;-)
Zutaten
4 Eiweiß
1 Prise Salz
150g SweetFamily SteviaZucker
1 Esslöffel Zimt
400g gemahlene Mandeln
Küchenutensilien
1 Handmixer
1 große Rührschüssel
1 Tasse
1 Esslöffel
1 Pinsel

Anleitung
  1. Den Backofen auf 120 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  2. Für den Teig Eiweiß, Zimt und Salz mit dem Handmixer in einer Rührschüssel zu einer steifen Masse schlagen
  3. SteviaZucker in kleinen Mengen mit dem Handmixer unterrühren, bis die Masse cremig ist
  4. 6 Esslöffel der Eisschneemasse in eine Tasse geben und zur Seite stellen
  5. Die gemahlenen Mandeln zum Teig dazugeben und mit dem Handmixer verrühren
  6. Den Teig auf der mit Puderzucker oder Mehl bestreuten Arbeitsfläche gut verkneten
  7. Kleine runde Cookies und Kipferl formen oder Sterne(dafür Teig ausrollen)ausstechen
  8. Plätzchen auf zwei mit Bachpapier belegten Backblechen verteilen und mit der Eisschneemasse aus der Tasse bestreichen-dafür Pinsel verwenden
  9. Beide Bleche für circa 15-20 Minuten backen-Eisschnee muss getrocknet sein   

Was haltet ihr von Stevia? Wäre das eine Alternative für euch?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen