15. September 2013

Alternative zu Schokoladenmuffins(laktosefrei)

Hallo meine Lieben! Heute gab es, passend zum trüben Herbstwetter Schokoladenmuffins mit Himbeeren. Da ich unter Laktoseintoleranz leide, kann ich keine Kuhmilch, Joghurt, etc. zu mir nehmen. Und das Schlimmste: Ich kann nur zu laktosefreier Schokolade greifen, ohne Magenschmerzen und -krämpfe zu bekommen. Laktosefreie Schoki ist aber erstens sehr teuer und zweitens kommt sie geschmacklich nicht an die "echte" Schokolade, wie meine geliebte Milka, heran. Für mich bedeutet das, ich muss entweder ganz auf Milchprodukte verzichten oder eben zu Alternativen, wie Soja-, Haferprodukten, etc. greifen. Da ich ab und zu jedoch auch große Lust auf etwas schokoladiges habe, musste ich mir eben anfangen Alternativen zu überlegen. Diese Muffins hier sind irgendwann in meinen Semesterferien, durch große Langeweile, enstanden. Das Rezept ist sehr einfach nachzumachen. Probiert es selbst aus!

Zutaten für 4-5 Muffins
1/2 Tasse Haferflocken
1 Ei
2 Esslöffel Kakaopulver
1 zermatschte Banane
1 Esslöffel Kokosraspeln
1 Esslöffel Backpulver
1-2 Esslöffel Apfelmus
Handvoll Himbeeren
Himbeeren und Nüsse zum Verzieren

Anleitung
  1. Alle Zutaten, außer die Himbeeren, gut mit einem Löffel verrühren
  2. Himbeeren unterheben
  3. Den Teig auf die Muffinformen verteilen und mit Nüssen und Himbeeren dekorieren 
  4. Für 25 Minuten auf 250 Grad im Ofen backen
Was haltet ihr von dieser Alternative?

Kommentare:

  1. Wo ist da die Schokolade?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja das Tolle, man muss nur ein wenig Kakaopulver dazugeben. :) So bleiben die Muffins gesund:)
      Liebe Grüße

      Löschen